Leitmotiv Handlungsfähigkeit

 

Wenn es die Aufgabe der Sportpädagogik ist, optimale Bedingungen für die Entwicklung der Handlungsfähigkeit der Kinder zu schaffen, dann kann das nur gelingen, wenn ihnen die geeigneten Orte für selbsttätigen und schöpferischen Umgang zur Verfügung gestellt werden – Spielräume, in denen auch eigene Entscheidungen und das Finden eigener Lösungen gewährt werden.

Die Idee der Bewegungsbaustelle basiert auf diesen Vorstellungen und ist im Sinne eines handlungsorientierten und auf Erfahrungslernen beruhenden Bewegungsunterrichts „anders als beim reinen Denken – ein echter Dialog mit Fragen und Antworten, da auf jede Bewegung unmittelbare Rückmeldungen (...) erfolgen“ (TREBELS, 1992). Eine Umgebung, in der neue motorische Erfahrungen gemacht und für sich sinnvolle Herausforderungen ermittelt werden können, ermöglicht die Entfaltung der Persönlichkeit: „Spielerisches Bewegen ist eine Auseinandersetzung des Menschen mit der ihn umgebenen Welt, ein Handeln, bei dem Kinder und Jugendliche sich in ihrer Umgebung einbringen, sich neue sinnenhafte Dimensionen erschließen und dabei zunehmende Sicherheit und Stärke gewinnen“ (ebd.). Indem die Bewegungsbaustelle Voraussetzungen für selbstverursachte Erfolgserlebnisse schafft, die sich also dem eigenen Können und der eigenen Leistung zuschreiben lassen, werden Kompetenzen vermittelt, die geeignet sind, die Individuen in vielfältiger Weise zu prägen.

Gebr. Hagedorn | Im Westerbruch 33 | 49152 Bad Essen | Deutschland | Tel. +49 (0) 5472 / 95 444 90 | Email info@hagedorn-spiel.de | Impressum