LOQUITO-Rohrsysteme für unterschiedliche Raumgrößen

Im „großen“ Raum

LOQUITO-Rohrsystem statt einer Schaukelringe-Anlage

LOQUITO-Rohrsystem statt einer
Schaukelringe-Anlage
 

Konstruktion
  für waagerecht verlaufende Trägerrohre mit Höhenausgleich und Verspannung (Rohrdurchmesser 80 mm)

Konstruktion für waagerecht
verlaufende Trägerrohre mit
Höhenausgleich und Verspannung
(Rohrdurchmesser 80 mm)
 

Eine der LOQUITO-Bewegungsbaustelle entsprechende Schaukelrohr­konstruktion – ausgestattet mit dem passenden Gurtsystem für Abhängungen und Verbindungen sowie einer Hochziehvorrichtung für waagerecht verlaufende Schaukelseile – ist auf Belastungen ausgelegt, die über der DIN-Norm liegen. Dies ermöglicht die sichere Umsetzung beliebter, in der Regel schwergewichtiger Gerätearrangements wie z.B. „Fliegender Teppich“ oder „Schwingende Wand “. Die LOQUITO-Schaukelanlage erfüllt die technischen Anforderungen der DIN 18032 und DIN EN 1176 – für unbekümmertes, gefahrloses und großräumiges Schaukeln, Bauen und Konstruieren!

Das LOQUITO-Rohrsystem als Ergänzung einer Tau-/ Schaukelringe-Anlage oder als Alternative

Mit Blick auf Erweiterungs- oder Modernisierungs-Angebote für Sport­hallen mit bereits vorhandenen, fest eingebauten Schaukelinstalla­tionen, z.B. Schaukelringanlage / Tauanlage nach DIN 18032, liegt der Vorteil einer zusätzlichen Schaukelrohr-Konstruktion in der größeren Variabilität zur Aufnahme von Lasten, die sich aus der pädagogisch motivierten kreativen (Um-)Nutzung von traditionellen Turngeräten ergeben. Daher müssen sich die Nutzer bei der Planung einer Schaukelanlage Klarheit darüber verschaffen, welche Belastungen auftreten können und ob die (ggf. vorhandenen) Einbaugeräte der Sporthalle für einen abenteuer- und erlebnisorientierten (außerhalb üblicher Normvorstellungen liegenden) Bewegungsunterricht ausgelegt sind. Ein stabiles Rohrträgersystem verknüpft traditionelle Übungsprogramme an schaukelnden oder stillhängenden Seilen mit den innovativen Bewegungsansätzen psychomotorischer und motopädagogischer Anforderungen an Raumfunktionen.

  • alternative Nutzung von Schaukelgeräten für über DIN-Norm liegende Lasten
  • vielseitig veränderbare Gerätekombinationen
  • Ausweitung sportorientierten, genormten Turnens um innovative Schaukelerlebnisse der Bewegungsbaustelle

Ein LOQUITO-Rohrsystem ist eine praxiserprobte Ergänzung oder echte Alternative zu herkömmlichen Tau- und Schaukelringeanlagen und unter dem Aspekt der Unfallverhütung jedenfalls Grundlage, Überlastungsrisiken abenteuerorientierter Schaukelaufbauten auszuschließen.
 

Im „kleinen“ Raum

LOQUITO-Schaukel für vier Kinder am LOQUITO-Rohrsystem

LOQUITO-Schaukel für vier Kinder
am LOQUITO-Rohrsystem

Kindergärten mit schrägen, verwinkelten oder nicht ausreichend stabilen Decken kennen das Problem, wenn Vorrichtungen zum Anhängen von Schaukeln fehlen. In vielen Einrichtungen hat sich deshalb ein LOQUITO-Rohrsystem bewährt, das als reine Unterkonstruktion an vorhandene Decken(-träger), an nachträglich eingebaute Stahltraversen oder an tragenden Wänden(mit oder ohne Höhenausgleich) befestigt werden kann.

Da Schaukelrohre – anders als Schaukelhaken – höhere Lastaufnahmen erlauben, flexiblere Aufhängungen ermöglichen und mit der LOQUITO-Bewegungsbaustelle zudem geräuschfreies Schaukeln bieten, entscheiden sich immer mehr Einrichtungen für die Installation eines kompakten LOQUITO-Rohrsystems.

 

 

Zwei LOQUITO-Schaukelrohre direkt an der Decke angebracht

Zwei LOQUITO-Schaukelrohre
direkt an der Decke angebracht

LOQUITO-Rohrsystem direkt an Deckenbindern angebracht (Variante Rohrkreuz plus ergnzende Einzelrohre)

LOQUITO-Rohrsystem direkt an
Deckenbindern angebracht
(Variante Rohrkreuz plus
ergnzende Einzelrohre)

Die Anbringung der LOQUITO-Schaukelrohre im Detail

Die Anbringung der LOQUITO-
Schaukelrohre im Detail

LOQUITO
CUBITO
LAMAGICA